globe Menü Suche
Fallstudie

Hähnchenverarbeiter spart jährlich 11.500 € durch den Einsatz des neuen AutoJet®-Salzwasser-Sprühsystems


19

Jul 19



Ein führender Hähnchenverarbeiter wollte sein Salzwasser-Sprühsystem ändern. Bei dieser Anwendung beschichten sie alle Hähnchenteile vollständig. Sie tun dies, indem sie einen Satz von 8 Flachstrahldüsen für jede der 2 Produktionslinien verwenden. Da diese Lösung keine Steuerung hatte, sprühten sie die Salzwassermischung einfach kontinuierlich - was einen hohen Wasserverbrauch verursachte

Offensichtlich suchte der Verarbeiter nach einer nachhaltigeren Lösung, die den Wasserverbrauch einschränkt. Die Lösung musste außerdem 20 g Salzwasser pro Huhn bei einer Rate von 200 Hühnern/min versprühen.

AutoJet Salzwasser-Sprühsystem

Nach sorgfältiger Überlegung installierten wir eine AutoJet® 2008+ Steuerung mit einem Satz von 6 PulsaJet® Düsen pro Linie. Dieses PSC-System gibt volle Kontrolle über den Salzwassersprühprozess. Die Düsen werden sehr schnell ein- und ausgeschaltet, ohne den Sprühwinkel, die Abdeckung oder die Tropfengröße zu beeinträchtigen. Ein Sensor erkennt das ankommende Huhn und schaltet die Düse für ein optimales Ergebnis ein.

Ergebnis

Durch den Einsatz von PulsaJet®-Düsen mit kleinerer Kapazität, die eine PSC-Steuerung ermöglichen, konnten wir den Wasserverbrauch um mehr als 50% senken. Diese einfache, aber effektive Lösung spart unserem Kunden 11.500 € pro Jahr und hat einen großen Einfluss auf das Erreichen seiner zukünftigen Nachhaltigkeitsziele.