globe Menü Suche
Fallstudie

Schmiersystem für Automobilteile reduziert den Ölverbrauch des Herstellers um 30%


22

Jul 19



Ein führender Entwickler und Hersteller von Automobilteilen bietet gepresste Komponenten für große europäische Automobilhersteller an. Um die Teile vor dem Pressen zu schmieren, verwendeten sie Filze. Diese gaben ihnen keine Kontrolle über die aufgetragene Menge an Schmiermittel und verursachten oft eine ungleichmäßige Schmierung der Teile. Der Prozess führte außerdem dazu, dass sich das Öl im Schmierbereich verteilte. Dies führte zu unsicheren - schlüpfrigen - Arbeitsbedingungen für die Fabrikarbeiter. Um Unfälle zu vermeiden und für zukünftige Innovationen gerüstet zu sein, entschied sich der Kunde für ein neues Schmiersystem für Automobilteile.

Die neue Lösung musste in der Lage sein, eine präzise und automatisierte Schmierung zu bieten, ohne Overspray und gefährliche Arbeitsbedingungen zu verursachen. Um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, sollte das System außerdem flexibel genug sein, um eine größere Vielfalt an Teilen leichter produzieren zu können und neue Geschäftsmöglichkeiten zu eröffnen

AutoJet Automotive Teile-Schmiersystem

Filz-Schmiersysteme werden oft durch die AutoJet® P400 Autoteile-Schmiersysteme von Spraying Systems ersetzt . Diese Systeme bestehen aus einer Basiseinheit und einem Spulenöler. Sie können hochviskose Schmierstoffe nach sehr präzisen Vorgaben für ein optimales Ergebnis versprühen.

Nachdem unser lokaler Sprühexperte das P400-Schmiersystem mit 1/4JAU-Düsen an einer der Linien des Kunden vorgeführt hatte, erkannten sie das große Potenzial.



Ergebnis

Der Autoteilehersteller stellte erfreut fest, dass das AutoJet P400 Schmiersystem für Autoteile den Schmierstoff automatisch präzise und ohne Unter- oder Überdosierung auftragen konnte. Diese höhere Genauigkeit hat den Gesamtölverbrauch um mehr als 30% gesenkt. Tatsächlich sind die Einsparungen so groß, dass sie das System auf allen ihren 6 Produktionslinien installiert haben. Darüber hinaus tragen die sauberen Systeme zu den Nachhaltigkeitszielen und zu einer saubereren und sichereren Arbeitsumgebung für die Fabrikarbeiter bei.