globe Menü Suche
Fallstudie

Das beheizte AutoJet®-Schmiersystem ersetzt die bestehende Einrichtung und sorgt für ein nachhaltigeres Endprodukt zu geringeren Kosten


8

Aug 19



Ein großer multinationaler Kunde war auf der Suche nach einer effizienteren Lösung, um das Auftreten von Korrosion an seinen Stahldrähten während der Lagerung und des Transports zu verhindern. Die größte Herausforderung ihrer Anwendung lag in der Notwendigkeit, 20+ verschiedene Stahldrähte bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten mit einer Lösung zu beschichten. Um diese Anforderungen zu erfüllen, hatte sich der Kunde für ein System mit Luftzerstäubungsdüsen entschieden. Ein adäquater Auftrag des Schmiermittels wurde dadurch sichergestellt, dass die Düsen eine "Überleistung" erbrachten, was jedoch leider zu einer Nebelbildung führte. Diese Nebelbildung wurde dann durch Luftfilter gelöst. Diese mussten aber wegen der übermäßigen Nebelbildung jede Woche gewechselt werden. Das Ganze bedeutete für den Kunden eine Menge unnötiger Wartungszeit und -kosten. Um eine leistungsfähigere und nachhaltigere Lösung zu finden, wurde das beheizte AutoJet-Schmiersystem in Betracht gezogen.

AutoJet beheiztes Schmiersystem

Nach der Besprechung der Bedingungen mit unseren Vertriebsingenieuren einigte sich der Kunde auf ein standardmäßiges beheiztes AutoJet®-System. Um sicherzustellen, dass die Stahldrähte korrekt beschichtet werden, installierten wir einen geschlossenen PulsaJet®-Kopf mit einem AutoJet® 2008+ Multichannel-Controller. Diese Einrichtung ermöglicht die volle Kontrolle über einen großen Satz von Düsen. Außerdem kann der Kunde auswählen, welche Düsen zu einem bestimmten Zeitpunkt sprühen sollen. Die PulsaJet®-Düsen können die geforderte Sprühfrequenz - egal wie klein - dank der Precision Spray Control (PSC) Technologie problemlos bewältigen.

Zusammen ermöglicht das AutoJet®-System die effizienteste Anwendung des Schmiermittels mit minimaler Verschwendung oder Vernebelung

Ergebnis

Ausführliche Tests bewiesen, dass das beheizte AutoJet-Schmiersystem genau die vom Kunden geforderte Leistung erbrachte. Der Kunde war sogar so zufrieden, dass er sich entschloss, die Lösung in mehreren Werken auf der ganzen Welt einzuführen.

Wie bei der vorherigen Lösung sind die Stahldrähte gleichmäßig beschichtet, so dass sie während der Lagerung keine Korrosion entwickeln. In der Vergangenheit hätte dies bedeutet, dass sie Probleme mit Beschlag, übermäßige Reinigung, unnötige Kosten und unsichere Arbeitsbedingungen in Kauf nehmen mussten.

Mit der Lösung von Spraying Systems ist das Ergebnis dasselbe, aber es gibt keine der Nachteile.

Die Nebelbildung ist nun auf ein absolutes Minimum beschränkt. Als Ergebnis müssen die Luftfilter nicht mehr wöchentlich ausgetauscht werden. Mit der neuen Einrichtung müssen die Luftfilter nur noch zweimal im Jahr ausgetauscht werden! Diese Einsparungen an Zeit und Ersatzteilen belaufen sich auf über €50.000 pro Jahr für jedes ausgetauschte System. Darüber hinaus wird durch die effizientere Nutzung des teuren Schmiermittels die Reinigungszeit begrenzt und trägt zu den Nachhaltigkeitszielen unserer Kunden bei.